NB Baumaschinen – Aufbereitung mit Biss

NB Baumaschinen – Aufbereitung mit Biss

Cobra Schaufelseparatoren mischen seit 1993 im Aufbereitungsmarkt mit, anfangs vor allem in Skandinavien. Heute konzentriert sich der finnische Hersteller auf Mittel- und Osteuropa sowie Nordamerika, vertreibt die effizienten Maschinen aber auch erfolgreich in Asien. „Cobra waren die ersten mit einer ‚Disc in Disc‘-Sternsiebschaufel auf dem Markt. Leistung und Zuverlässigkeit sind überragend, auch im verschleißträchtigen Mieteinsatz“, sagt Niklas Brimm, Geschäftsführer von NB Baumaschinen, dem Vertriebspartner von Cobra in Deutschland.

Feinabsiebung von Erde, Humus, Torf etc., Bodenstabilisierung mit Kalk, das Zerkleinern und Belüften von kontaminierten Böden sowie industrielle Anwendungen und Recycling sind die vielfältigen Einsatzgebiete der Cobra Schaufelseparatoren. „Die hervorragende Qualität des Endprodukts schätzen unsere Kunden besonders. Die Cobras sind Extraklasse beim Humussieben, generell beim Sieben von feinem Material und beim Homogenisieren von Böden. Je nach gewählter Welle wird der Boden zwar gründlich gesiebt, jedoch ohne die enthaltenen Steine zu brechen“, so Brimm. Ein weiteres Plus: Cobra Schaufelseparatoren bieten ein großes Schaufelvolumen bei geringem Eigengewicht. Dadurch können vergleichsweise kleine Bagger mit größeren Anbaugeräten verwendet werden. Erreicht wird diese willkommene Eigenschaft durch den konsequenten Einsatz hochwertigster Materialien. „Über 20 Jahre Erfahrung in diesem Geschäft machen sich bezahlt. Eine Cobra ist immer preiswert, weil sie hohen Nutzen bietet“, sagt Brimm.

 

Starkes Produkt

16 verschiedene Rahmengrößen multiplizieren sich mit den zahlreichen verschiedenen Wellen- und Scheibenausstattungen zu über 200 möglichen Produktkombinationen. Für sehr schwere Anwendungen hat Cobra eine „Heavy Duty“ und eine „Extra Heavy Duty“ Rahmenstruktur entwickelt, was diese Schaufeln außergewöhnlich haltbar macht. Ebenfalls einer langen Lebensdauer förderlich ist die Ölschmierung im Kettengehäuse. „Generell ist die Konstruktion besonders wartungsfreundlich ausgelegt. Das freut auch unsere eigenen Servicetechniker, die sich um die Mietmaschinen kümmern und nur wenig Arbeit mit den Cobras haben“, so Brimm. Cobra benutzt ausschließlich hochwertige Hydraulikkomponenten von namhaften europäischen Herstellern wie Sauer Danfoss und Parker. Reinigungskämme sind Standard. Das garantiert eine hohe Kapazität auch beim Sieben von nassen Materialien. Justierbare Kontramesser ermöglichen eine flexible Einstellung der Korngröße. Neben Leistung und Haltbarkeit punktet Cobra auch mit Verfügbarkeit. „Ein sehr starkes Unterlieferantennetz ist die Basis, um flexibel die Schwankungen in der Nachfrage zu decken und auch bei hohem Bedarf kurze Lieferzeiten einhalten zu können“, sagt Brimm.

 

Starker Partner

„Die Welt ein kleines Stückchen besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben – das ist unser Antrieb, seit wir 2016 mit NB Baumaschinen ins Recycling eingestiegen sind. Bei der Auswahl eines unserer Produkte spielt für uns immer die Gesamtbetrachtung des Prozesses beim Kunden eine Rolle. Nicht jede Maschine passt zu jedem Kunden. Wir haben unsere Ansprüche dahingehend sehr hochgeschraubt und unser Portfolio so aufgestellt, dass wir nicht ein Produkt verkaufen müssen, sondern dem Kunden einen Mehrwert bieten, der ihm sein Leben erleichtert. In dieses Konzept passt Cobra perfekt“, so Brimm. NB Baumaschinen hat sich von Beginn an auf Produkte aus dem Bereich Recycling spezialisiert und bereits ein breites Händlernetz aufgebaut. Mit eigenen Servicefahrzeugen sind die Experten deutschlandweit im Einsatz und gewährleisten prompte und fachgerechte Reparaturen für Cobra Produkte. Dank eines Standorts im Norden und im Süden und aufgrund des servicestarken Händlernetzes kann NB Baumaschinen zeitnahe Vorführungen in ganz Deutschland und Österreich anbieten. Neben dem Kauf können die Cobra Maschinen auch gemietet werden. Verschiedene Größen stehen im Mietpark zur Auswahl. Die wichtigsten Cobra Ersatzteile sind bei NB Baumaschinen auf Lager. „Wenn es mal was Besonderes sein muss, dann kommen die Teile aus Finnland sehr schnell und zuverlässig. Häufig sogar innerhalb von 24 Stunden. Auch bei den Maschinen ist Cobra schnell. Trotz der hohen Nachfrage im letzten Jahr konnten wir fast immer vier Wochen Lieferzeit bei Bestellungen einhalten. Stark nachfragte Typen haben wir oftmals aber auch auf Lager“, versichert Brimm.

 

Text: Manfred Zwick und Peter Hebbeker

Bilder: NB Baumaschinen

About the Author:

Schreibe einen Kommentar