Liebherr // Erster in Mexiko: Gruas y Maniobras del Bajio übernimmt Liebherr LTM 1650-8.1

Das Kran- und Transportunternehmen Gruas y Maniobras del Bajio S.A. de C.V. (GMB) hat den ersten Liebherr-Mobilkran LTM 1650-8.1 in Mexiko übernommen. Mit dem neuen 700-Tonner verstärkt das Unternehmen aus Santiago de Querétaro in Zentralmexiko seine Kranflotte deutlich: Bisher war ein 350-Tonner der größte Mobilkran im Firmenfuhrpark.

Ehingen (Donau) (Deutschland), 30. Januar 2024 – Bereits seit Längerem plante Gruas y Maniobras del Bajio, einen Mobilkran über 500 Tonnen Tragkraft zu beschaffen. Ein Unternehmenssprecher erklärt: „Als wir den neuen Kran im Liebherr-Magazin UpLoad und auf der Website gesehen haben, war uns sofort klar, dass der LTM 1650-8.1 als Nachfolger des legendären LTM 1500-8.1 die beste Option bei 8‑achsigen Mobilkranen ist. Er ist stark und innovativ.“

GMB wird den neuen 700-Tonner in einem sehr breiten Anwendungsbereich einsetzen, für Infrastruktur- und Bauprojekte, in der Industrie sowie in der Windkraft. Daher hat das Unternehmen den LTM 1650-8.1 mit 54 und 80 Meter Teleskopausleger, Y-Auslegerabspannung und die komplette Wippspitze. Der neue Kran wird für GMB neue Märkte erschließen, denn bisher war die Leistungsfähigkeit der Firmenflotte auf 350 Tonnen begrenzt.

Das mexikanische Unternehmen mit rund 30 Mitarbeitenden betreibt Arbeitsbühnen, Gabelstapler und unterschiedlichste Transportfahrzeige im Fuhrpark sowie 25 Mobilkrane unterschiedlicher Leistungsklassen. Die Mehrheit stammt von Liebherr. „Wir nennen uns ‚Das Haus von Liebherr in Querétaro‘. Denn Liebherr ist einfach die beste Marke im Markt“, sagt der Unternehmenssprecher. „Wir möchten weiterwachsen, die führende Kranfirma in unserer Region sein und für unsere Kunden die beste Option bieten. Liebherr-Mobilkrane helfen uns dabei.“
 


Text und Bildmaterial: Liebherr

Anzeige

FRD Furukawa - Anzeige Produktauswahl

Anzeige

Rototilt Banner Februar 2024