Tiltrotatoren auf weltweitem Expansionskurs

Tiltrotatoren auf weltweitem Expansionskurs

Stockholm. Die schwedische Firma Steelwrist AB vertreibt, entwickelt und produziert Tiltrotatoren, Schnellwechsler und Anbaugeräte für Bagger. Das Steuersystem „XControl“ und die ergonomischen Joysticks des skandinavischen Herstellers beispielsweise sind etablierte Produkte. Ende Mai lud Steelwrist nach Stockholm ein, um auf seinem neuen, rund 12.500 m² großen Stammsitz das neueste Firmengebäude zu präsentieren sowie die Erweiterung des bewährten Sortiments bekannt zu geben.

„Wir sind stolz, dass wir diese Produktreihe komplettieren konnten. Zum Ende des Jahres kommen noch Zwischengrößen für den deutschen Markt“, so Joachim Schier, Verantwortlicher Vertrieb DACH von Steelwrist in Stockholm. Gemeint ist damit der SQ80, der neueste Schnellwechsler für Bagger bis 43 t.

 

Aller Anfang ist schwer

Als das Unternehmen 2005 im schwedischen Vallentuna, ca. 30 km nördlich von Stockholm gelegen, auf ca. 200 m² mit einer Zukunftsvision startete, meldeten sich bei einem Aufruf nach Testern lediglich zwei Kunden. Im Folgejahr waren es schon ein Dutzend Baggerfahrer, die die innovativen Steelwrist Tiltrotatoren testen wollten. Das Unternehmen und seine Mitarbeiterzahlen wuchsen besonders seit der Bauma 2010 stark, auch dank einiger Kooperationen mit bekannten Herstellern wie JCB sowie diversen OEM-Partnerschaften. Aufgrund der andauernden Expansion musste man den Firmensitz insgesamt viermal verlegen, bis man 2018 schließlich das 12.500 m² große Werksgelände in Rosersberg für sich entdeckt hatte. „Seit 2013 wachsen wir überproportional, bis zu 40 % Steigerung haben wir erlebt“, so Stefan Stockhaus, Geschäftsführer von Steelwrist. 2015 nahm der Hersteller schließlich weitere Anbaugeräte wie Sieblöffel, und Anbauverdichter in sein stetig wachsendes Sortiment auf.

 

Qualität setzt sich durch

Besonders große Erfolge feierte der Hersteller 2017 sowie im ersten Quartal 2018: Über 800 Einheiten konnten abgesetzt werden und das schwedische Wirtschaftskomitee zeichnete Steelwrist zur am schnellsten wachsenden Firma in Schweden aus. Man sei sich aber durchaus bewusst, dass man mit der Zeit gehen müsse. „Moderne Arbeitsmaschinen werden intelligenter – gegen diesen Trend kann man sich nicht wehren“, so Stockhaus. Steelwrist ist bereits in 25 Ländern vertreten und der Expansionskurs geht weiter. Die Vision des Herstellers ist es, führend zu werden in der Expansion, dem Verkauf und der Herstellung von Anbaugeräten, die die Effizienz von Baggern maßgeblich erhöhen. Erreichen möchte man dies, indem man auf Kundenbedürfnisse eingeht, sich aktiv um deren Belange kümmert, schnell auf sich ändernde Marktanforderungen eingeht und einfach zu bedienende Produkte entwickelt.

 

Neuer Schnellwechsler feiert Premiere

Während der Produktpräsentation auf der Svenska Maskinmässen in Stockholm, der führenden Maschinenbaumesse in Schweden, erklärte Joachim Schier die Neuheiten des Unternehmens. Unter anderem wurde der Schnellwechsler SQ80 vorgestellt. Der SQ80 ist für Bagger bis 43 t entwickelt worden und kommt damit auch im Abbruch zum Einsatz. Parallel zum SQ80 wurde auch die Front-Pin Lock Technologie überarbeitet. Lieferbar ist der Schnellwechsler ab Herbst dieses Jahres. Die Produktrange sei nun komplett. Der SQ80 ist, wie auch die anderen Schnellwechsler des Hauses, mit den marktführenden Systemen kompatibel. „Erwähnenswert ist auch dass die BG-Bau Schnellwechsler wie unsere mit Front-Pin Lock fördert. Bis zu 1800 Euro Zuschuss gibt die BG Bau hierfür. Die Höhe der Förderung hängt von der Unternehmensgröße und dem Kaufpreis zusammen“, so Schier am Ende der Produktpräsentation.

 

 

Text und Bilder: Bernd Mair, Steelwrist

About the Author:

Schreibe einen Kommentar