Bavatec/Fliegl Agro-Center – Das Beste aus beiden Welten

Bavatec/Fliegl Agro-Center – Das Beste aus beiden Welten

Seit 2018 gehen Bavatec und das Fliegl Agro-Center gemeinsame Wege. Bavatec steht für Know-how in Sachen Anbaugeräte speziell für Bagger, das Fliegl Agro-Center produziert Anbaugeräte für ganz Europa – vor dem Zukauf vornehmlich für die Landwirtschaft. Der lange Arm der ausgeklügelten Logistik reicht vom Firmensitz in Oberbayern bis in ferne Länder und versorgt Kunden weltweit aus den reich gefüllten Regalen. Die gebündelten Kompetenzen der Partner kommen Kunden aus beiden Lagern zugute – der Bau- und der Landwirtschaft.

Bavatec konzentriert sich auf die Herstellung von Anbaugeräten für die Bauwirtschaft. Der Artikelstamm umfasst mehr als 1.000 Produkte, wobei das Hauptaugenmerk auf den Tief- und Sieblöffeln, den Sortier- und Polygreifern sowie den Grabenräumlöffeln liegt. Stark nachgefragt von den Kunden aus der Baubranche ist auch die bewährte Kehrtechnik von Fliegl, die das Sortiment von Bavatec sinnvoll ergänzt. „Wir bei Fliegl wachsen kontinuierlich, denn Veränderung macht einen stärker. Deshalb fiel die Wahl einer neuen Produktpalette auf Baumaschinen. Das Bavatec-Sortiment ergänzt unser Produktprogramm perfekt. Wir haben uns damit ein festes Standbein im Bausektor geschaffen“, umreißt Angelika Fliegl, Geschäftsführerin des Fliegl Agro-Center, die Gründe für die Partnerschaft mit Bavatec. Die Fliegl-Gruppe zählt zu Europas führenden Herstellern von Agraranhängern und produziert weltweit innovative Fahrzeuge für den Land-, Forst- und Kommunalbetrieb. Das Fliegl Agro-Center in Kastl, erbaut am Ursprungsort der oberbayerischen Fliegl-Gruppe, dient als zentraler Stützpunkt für die Produktion, Lieferung und Instandhaltung von Fliegl Anbaugeräten sowie Ersatz- und Zubehörteilen des gesamten Fliegl-Sortiments. Josef Ostermaier, Geschäftsführer von Bavatec, bringt die Vorteile der fruchtbaren Verbindung mit dem Fliegl Agro-Center auf den Punkt: „Viele Landwirte haben heute schon einen Bagger auf ihrem Hof stehen. Für alle anfallenden Aufgaben finden sie ein effizientes und ausgereiftes Anbaugerät im Sortiment von Bavatec. Andererseits sind viele Standardprodukte aus dem Programm des Fliegl Agro-Center auch für Kunden aus der Baubranche höchst interessant. Allen voran die leistungsfähige Kehrtechnik von Fliegl, die sich im Baustelleneinsatz hervorragend bewährt.“

 

Saubere Arbeit – Kehrmaschinen von Fliegl

Sieben Typen umfasst die Fliegl Kehrmaschinen-Familie, wobei sich besonders die beiden größten Maschinen für die strapaziöse Arbeit im Baubereich empfehlen. Die Kehrmaschine Typ 600 ist mit wählbaren Arbeitsbreiten von 1,85 m bis 2,80 m ein schlagkräftiger Partner für den Einsatz auf stark verschmutzen Flächen. Die Schwerlasträder sorgen für eine optimale Führung auch bei unebenem Gelände. Der Kehrbesen hat einen Durchmesser von 600 mm und ist mechanisch schwenkbar um 30° nach links und rechts. Aufgebaut ist er in Einzelsegmentbauweise mit beständigen Kunststoffborsten. Serienmäßig ist der Typ 600 mit zwei Schwerlastlenkrädern (je 300 mm Durchmesser) ausgestattet, die auch extremen Bedingungen trotzen. Der Antrieb des Kehrbesens erfolgt über ein doppelt wirkendes Steuerventil. Der robuste, innen liegende Ölmotor ist bestmöglich geschützt vor Beschädigung und ermöglicht das Kehren bis zur Bordsteinkante. Ebenfalls auf Langlebigkeit ausgelegt ist das widerstandsfähige Maschinengehäuse. Die Fliegl Kehrmaschine Typ 600 verfügt serienmäßig über einen Freikehrmodus, beherrscht also das Kehren mit geöffneter Schmutzsammelwanne. Der stufenlos verstellbare Kehrbesen ist Garant für noch bessere Kehrergebnisse bei verschiedensten Einsatzbedingungen. Nochmals eine Nummer größer ist die Kehrmaschine Profi, ebenfalls verfügbar mit Arbeitsbreiten zwischen 1,85 m und 2,80 m. Das Fliegl-Flaggschiff ist ausgelegt für besonders harte Einsätze und ist prädestiniert für die Reinigung von großen, stark verschmutzten Flächen. Die Kehrmaschine Profi verfügt über robuste und langlebige 700-mm-Scheibenbesen und eine Großvolumen-Schmutzsammelwanne. Drei Schwerlasträder mit 300 mm Durchmesser ermöglichen auch Einsätze unter extremen Bedingungen. Optional erhältlich ist eine Sprüheinrichtung mit 300-l-Tank. Der Antrieb des robusten, innen liegenden Ölmotors erfolgt über ein doppelt wirkendes Steuerventil. Durch die geschützte Unterbringung ist eine Beschädigung des Motors ausgeschlossen. Der Kehrbesen ist stufenlos verstellbar und kehrt sauber bis an die Bordsteinkante. Ebenfalls serienmäßig ist ein steuerbarer Freikehrmodus und die Austattung mit einem hydraulischen Schwenkbock.

 

Text: Manfred Zwick und Peter Hebbeker

Bilder: Treffpunkt.Bau; Bavatec

About the Author:

Schreibe einen Kommentar